"Le Montaigne" - Bloc C - 7-9 avenue de Grande-Bretagne - MC 98000 Monaco
+377 93 50 60 44 amarquet.avocat@monaco.mc
  • en
  • fr
  • de
  • it

Allgemeines Strafrecht und Wirtschaftsstrafrecht

Monaco, das seit 1993 Mitglied der Vereinten Nationen und seit 2004 Mitglied des Europarates ist, hat zugestimmt, sein nationales Recht den Grundsätzen der Charta der Vereinten Nationen und der Europäischen Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sowie einer Reihe von Zusatzprotokollen unterzuordnen.

Die Rechtsvorschriften im Wirtschaftsstrafrecht im Fürstentum haben beachtlich zugenommen; so wurden Gesetze zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Korruption, aber auch in den Bereichen Einflussnahme, Vertrauensbruch, Betrug und Hehlerei sowie zur Bekämpfung der neuen Formen von Kriminalität aufgrund der modernen Technologien verabschiedet oder neu gefasst.

Als stellvertretendes Mitglied im Namen des Fürstentums Monaco in der Europäischen Kommission für die Bekämpfung von Rassismus und Intoleranz setzt sich Alexis Marquet als Verteidiger und Anwalt für die individuellen Freiheiten und Grundrechte ein.

Ob Angeklagter, Kläger oder Zivilpartei – die fundierten Kenntnisse unserer Juristen auf dem Gebiet des nationalen und internationalen Strafrechts sind Garant für eine qualitative, solide Verteidigung.